fbpx

Casa de Los Balcones

Ein kleines, noch unentdecktes Paradies aus dem 17. Jahrhundert

Das Haus der Balkone, das als bedeutendste Kunsthandwerksstätte für Hohlsaumstickerei der Kanaren gilt, vereint Architektur, Geschichte, Traditionen, Folklore und Kunsthandwerksprodukte. Sie können dort nicht nur seine berühmten Hohlsaumstickereien bewundern, sondern auch ein ganz ungewöhnliches Museum besichtigen.

Architektur

Traditionen

Kunsthandwerk

Auf einen Blick

An dieser Villa ist besonders der typisch kanarische Innenhof mit seiner langen Balkonreihe in den beiden letzten Stockwerken und seiner üppigen tropischen Vegetation hervorzuheben.

Diskrete Licht- und Schattenspiele und natürliche Kühle empfangen den Besucher und hüllen ihn in wohltuende Stille voller althergebrachter Aromen und intensiver Düfte ein, während sich das satte Blau des kanarischen Himmels zwischen den Blättern der hohen Palmen erahnen lässt.

Räumlichkeiten

Eingangsbereich und Fassade

Die beeindruckende Fassade ist drei Stockwerke hoch, was früher „sobrada“ genannt wurde. Im letzten Stockwerk schließt sie mit einer durchgehenden Balkonreihe aus geschnitztem Kiefernkernholzab, die genauso schön ist wie die angrenzende des Nachbarhauses. Neun Fenster, ebenfalls aus Holz, die von Pflanzenmotiven in Sgraffitotechnik umrahmt werden. Über dem mittlerem Fenster, in behauenem Stein das Wappen des Hauses Fonseca (1715).

Innenhof

Im Inneren sticht besonders der Innenhof mit seinen hohen, auf Steinsockeln ruhenden Säulen aus Kiefernkernholz hervor, die imoberen Bereich mit korinthischen Kapitellen verziert sind und die obere Galerie stützen, die von aneinander gereihten Balustern und Kassetten mit Blumenmotiven gebildet wird.

Balkonreihen

Dieser imposante Balkon, der sich im beeindruckenden Innenhof des Hauses befindet, bildet eine bewunderswerte Galerie.

Er wurde in Handarbeit von ortsansässigen Zimmermeistern gebaut.

Die kanarischen Balkonesind Teil dertraditionellen Architektur der Inseln, deren Stil mit der Architektur Andalusiens und Südportugals verwandt ist und sowohl an reichen Herrenhäusernals auch an bescheideneren, ländlichen Bauten präsent ist.

Museumshaus

Wir öffnen die Türen unseres Hauses! Kommen Sie herein und entdecken Sie, wie die bürgerlichen Grundbesitzer auf den kanarischen Inselnfrüher zuhause gelebt haben.

Dabei werden Sie eine umfassende Sammlung antiker Gegenstände vorfinden, die von der Familie, die damals in diesem Haus gewohnt hat, verwendet wurden.


Der Tempel der kanarischen Hohlsaumstickerei

Das Haus der Balkone istder Tempel der kanarischen Hohlsaumstickerei, die nach althergebrachter Tradition hergestellt wird, wobei jahrhundertealte Techniken gepflegt werden, um sie zukünftigen Generationen in entsprechenden Kunsthandwerkskursen weiterzuvermitteln.

„Calado” und „Roseta” sind die beiden Kunsthandwerkstechniken, die auf den Kanarischen Inseln am häufigsten verwendet werden.Bei ersterer handelt es sich um eine Stickereitechnik, bei der Fäden aus einem straff auf einen Holzrahmen gespannten Stoff gezogen werden, während die „Roseta” – Technik darin besteht, mit Fäden, die zwischen auf eine runde Tuchunterlage aufgesteckten Stecknadeln überkreuzt werden, Muster zu bilden. 

Weinpresse

Wein ist eines der Elemente der europäischen Kultur und ein grundlegender Bestandteil der Mittelmeerküche. Die ersten spanischen Siedler brachten ihn im Zuge der Eroberung auf die Kanarischen Inseln.

Zusammen mit den ersten Weinproben, die von den Kastiliern mitgebracht wurden, wurden nach und nach auch WeinpressenundWeinkeller, die aus Stein, Holz und Ziegeln gebaut wurden, Bestandteil der Insellandschaft.

Machen Sie einen Rundgang durchs Haus

Machen Sie einen Rundgang durch ein einzigartiges Gebäude und bewundern Sie die historische Schönheit der Räume, die Sie bei einem Besuch bei uns betreten können,auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Computer.

Was Sie auf keinen Fall verpassen sollten

Machen Sie einen Rundgang durch ein einzigartiges Gebäude und bewundern Sie die historische Schönheit der Räume, die Sie bei einem Besuch bei uns betreten können, auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Computer.

Holen Sie sich Ihre Eintrittskarten und besichtigen Sie das Haus!