Das Casa de los Balcones ist ein Tempel der traditionell überlieferten, kanarischen Stickerei, dessen Jahrhundert alte Techniken von einer Generation zur anderen in den Ateliers, wo der Name von Eladia Machado nicht ausstirbt, an zukünftige Generationen, überliefert wird.

Sie war eine Expertin der Handarbeit und Ihre Arbeitsstätte befand sich im Jahre 1940 in der Strasse von San Francisco, wo die traditionnelle Landestracht das Licht der Welt erblickte. Es erscheint, dass sie sich von der Icolatera Tracht der Monteverde Familie inspirieren liess, dessen Ursprung in der zweiten Hälfte des XIX Jahrhunderts zu finden ist.

Durch das handwerkliche und geschickte Können dieser Handwerksexpertinnen sind authentische Kunstwerke entstanden; von wunderschönen Tischdecken für festliche Anlässe bis zu Tischläufern in allen Grössen und das zu leicht erschwinglichen Preisen.

“Calado” und “Roseta” sind die zwei häufigst verwendeten Stickereitechniken, die auf den Kanaren zur Anwendung kommen. Die erst genannte Stickerei besteht aus einem Stück Leinen, aus dem Fäden entzogen wurden, das dann auf einen Holzrahmen gespannt wird, wobei “Roseta” ein aus Garn gefertigtes Muster ist, das mit Hilfe von Stecknadeln auf eine kleine runde Leinenunterlage eingestickt wird.